|  Druckversion  |  
 Position:  Startseite → Maler der Nachkriegszeit
 

Terminvorschau

05.05.2019 Frühschoppen

09.05.2019 Vorstandssitzung

14.05.2019 Vereinsabend
 

Maler der Nachkriegszeit

Adalbert Woditschka

Unser Arbeitskreis Archiv geht zurzeit den Malern der Nachkriegszeit nach. Der Heimat- und Geschichtsverein gab als Jahresgaben an seine Mitglieder etliche Drucke heraus, die Bezug auf regionale Künstler nehmen. Mit dem Maler der abgebildeten Aquarelle möchten wir beginnen und zwar mit Adalbert Woditschka. Bei den Recherchen zu diesem Namen halfen uns der Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg, die Gemeinde Mainaschaff und die Gemeinde Haibach. Hierfür vielen, herzlichen Dank. Woditschka wurde 1899 in Aussig (Sudetenland) geboren, war von 1945 – 1946 mit seiner Ehefrau Martha auf der Flucht und ist dann in Haibach gestrandet. 1955 siedelte das Ehepaar Woditschka nach Aschaffenburg um. Im Jahre 1967 verzog das Ehepaar nach Mainaschaff. W. verstarb im Jahre 1976 und seine Ehefrau Martha im Jahre 1988. Adalbert Woditschka hinterließ in Haibach einige sehr schöne Aquarelle. Nachfolgend Abbildungen der Jahresgaben von 2008, 2010 und 2012.

Bild:

Quelle: Haibacher Chronik

Eine genaue Erläuterung des Namens ist in der Chronik nicht zu finden. Vermutlich stammt der Name vonden wenigen, mit Mist oder dem Puhl-fass beladenen Kuhgespannen, die sich mühsam über die damals sehr engen und holprigen Gassen des Dorfes zu den Feldern quälten.

Kuhgraben: Eine genaue Erläuterung des
Namens ist in der Chronik nicht zu fin-
den. Vermutlich stammt der Name von
den wenigen, mit Mist oder dem Puhl-
fass beladenen Kuhgespannen, die sich
mühsam über die damals sehr engen
und holprigen Gassen des Dorfes zu den
Feldern quälten.

Bild:

Quelle: Haibacher Chronik

Benannt nach der angesehenen Haibacher Familie Wenzel, die mit Alois Wenzel (1886-1951) auch den ersten Bürgermeister nach dem Zweiten Weltkrieg (1945-1951) stellte.

Wenzelsgässchen: Benannt nach der an-
gesehenen Haibacher Familie Wenzel,
die mit Alois Wenzel (1886-1951) auch
den ersten Bürgermeister nach dem
Zweiten Weltkrieg (1945-1951) stellte.

Bild:

Quelle: Haibacher Chronik

Erinnerung an die Befreiung von der Diktatur des Nationalsozialismus.

Freiheitstraße: Erinnerung an die Befrei-
ung von der Diktatur des National-
sozialismus.

Lothar Röser
Heimat- und Geschichtsverein
Haibach.Grünmorsbach.Dörrmorsbach

  |  Hinweise  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |